Die Herausforderungen des Lebens

 

 

 

An erster Stelle beweist du immer dir selbst,

dass dich deine "Niederlagen" nicht in die Knie zwingen,

sondern Stück für Stück wachsen lassen.

 

Erneutes Aufstehen. Hoffen. Träumen. Weitergehen.

Immer wieder aufs Neue.

Manchmal einfach weitermachen. Manchmal neu anfangen.

Wieder mutig sein. Weil die Sehnsucht antreibt.

Auch wenn das Herz schmerzt und die Gedanken kreisen.

 

Dankbar die Veränderung annehmen.

Andere Wege beschreiten. Neue Erfahrungen sammeln.

Und das, was DU willst, niemals aus den Augen verlieren.

 

Urh. Sabrina Breiner 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0