Kleine Taten erfreuen andere Herzen

Etwas weniger Ich und ein bisschen mehr Wir

täte den meisten Menschen gut.

Leider kommt das in der Hektik unserer Zeit

immer mehr zu kurz.

Viele verlieren dabei ihre Nächsten aus den Augen.

Sind zu sehr mit sich selbst beschäftigt.

Es fehlt an Zeit.

Besser noch, die Prioritäten werden falsch gesetzt.

Ein herzliches Lächeln, ein ehrlich gemeintes "Wie geht es Dir"

tun jedem von uns gut.

Auch ein kurzer Anruf oder eine nett geschriebene

Kurznachricht kosten nicht viel Zeit

und erfreuen andere Herzen.


Es sind die kleinen Taten

eines einzelnen Menschen,

die für einen Anderen

von großer Bedeutung

sein können.


Gerade jetzt, in der Adventszeit,

in der Zeit der Besinnung,

darf sich das jeder gerne mal

durch den Kopf gehen lassen.


Schönen ersten Advent!


Urh. Sabrina Breiner - Aufgeblüht

sabrinabreiner-aufgeblueht.jimdo.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0